Wir bieten an

Aktuelles bei  uns

 Praxisnaher Biologieunterricht

Seit einiger Zeit halten sich häufig Tauben am Fenster des Biologiefachraumes der Lessingschule auf. Es passierte auch schon, dass eine Taube zum Flug in den Unterrichtsraum ansetzte.

Doch man konnte erahnen, dass hier ein Nistplatz gesucht wurde. 

Und bald wurde er auch gefunden. In einer Ecke aussen auf dem Fensterbrett. Kuze Zeit später lagen auch schon 2 Eier auf dem kargen Nestboden. Unsere Schüler konnten immer verfolgen, was da im Nest geschieht. Seht selbst!

Ein Engel rollt durch Salzwedel

In einem aufwendigem Kunstprojekt zeigten uns in der vergangenen Woche die Künstler Gregor Merten und Carmen Dietrich den "Engel der Kulturen". Der "Engel der Kulturen" ist ein 1,50 m großes Rad aus Stahl, das 3 Religionen in einer Verbundenheit zeigt. Die Idee der Künstler ist, dass man mit dem gemeinsamen Rollen des Rades zeigt, dass die 3 Weltreligionen für ein friedliches Miteinander stehen. Als erste Schule in Sachsen-Anhalt erhielt unsere Schule das Zertifikat des "Engels der Kulturen".  Auf dem Schulhof wurde ein Abdruck des Rades verlegt. Anschließend rollten die Mädchen und Jungen vom Schülerrat das Kunstwerk bis zur Förderschule. Der Sandabdruck des Engels ist immer noch auf unserem Schulgelände zu sehen.

Am 26.9. 2018 fährt eine Delegation unserer Schule zur Preisverleihung " Stark im Ganztag"

nach Magdeburg. Natürlich hoffen wir, dass wir erfolgreich abgeschlossen haben.

Der Schuljahrgang 10 nimmt im Rahmen des Sozialkundeunterrichts am diesjährigen Jugendparlament des Landtages von Sachsen - Anhalt teil. Am 20. September fand ein Workshop dazu im Landtag statt. Hier wurden die Redner festgelegt, Mikrofone getestet und bereits im Parlament Probe gesessen. Am 12.November 2018 wird es dann erst. Wir gehen mit einem Antrag in das Jugendparlament, der beinhaltet, dass alle Schüler Klasse 9 in Sachsen-Anhalt dazu verpflichtete werden, eine Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus zu besuchen. Zwei weitere Schulen aus Sachsen-Anhalt werden ihre Anträge einreichen. Wir sind gespannt, ob das Jugendparlament unserem Antrag folgt.

Vorhaben: Förderung des Zugangs zu Informations- und  Kommunikationstechnologien                                                                                                                                                    

Zeitraum:   November 2017 bis November 2018

Umsetzung von ELER Mitteln für Schulen

 

Der Altmarkkreis Salzwedel hat zügig auf das neue Förderprogramm im Rahmen 

der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des Zugangs zu Informations­ und Kommunikationstechnologien  (IKT) und ihres Einsatzes an den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in Sachsen­Anhalt, finanziert aus Mitteln der EU (ELER­Förderung) und des Landes Sachsen Anhalt, reagiert.

 

Es ist beabsichtigt, für möglichst alle Schulen in Schulträgerschaft des Altmarkkreises Salzwedel Fördermittel zu beantragen, um die Schulen über dieses 

Programm miteiner einheitlichen, technologisch modernen ITInfrastruktur einschließlich 

Endgeräten auszustatten. Voraussetzung ist das erfolgreiche Absolvieren des Vorverfahrens. 

10 Millionen ELER­Mittel und 3,3 Millionen Landesmittel stehen derzeit dafür zur Verfügung. 

Die Förderperiode endet am 31.12.2023.

Die Maximalfördersumme je Schule beträgt 238.000 Euro brutto, davon 25 % Eigenanteil.

Die ersten 5 Anträge wurden zum 30.09.2017 eingereicht. Zuvor gab es das Vorverfahren,

in dem die medienpädagogischen und technischen Konzepte sowie der Nachweis 

der Bestandssicherheit positiv für alle Schulen bewertet wurden. 

Inzwischen liegen Förderbescheide für die Schulen vor: Hier: Gemeinschaftsschule „G.E. Lessing“ Salzwedel  Umfang der Maßnahme: 237.743 € für strukturierte Verkabelung, Server und Netzwerktechnik, PC­Technik und interaktive Displays.

Umsetzung von ESF-Mitteln für die Ganztags-Gemeinschaftsschule „G.E. Lessing“ Salzwedel

 

Im Rahmen der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Durchführung des Produktiven Lernens in Sachsen-Anhalt (PL) erhielten die Gemeinschaftsschule „G.E. Lessing“ Salzwedel für das Schuljahr 2017/18 eine 100%ige Förderung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF):

 

Umfang der Maßnahme 21.332 €

Vorhaben: Projekte zur Implementierung ausgewählter Module des produktiven Lernens an der Standortschule

 

Inhalt der Förderung sind Ausgaben zur Ausstattung der Lernwerkstätten mit Lehr- und Lernmitteln (IT-, Medien- und Präsentationstechnik), Arbeits- und Verbrauchsmaterial und Fahrtkosten der Schüler zu den Praxislernorten.

 

Links für weitere Informationen:

https://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020

https://europa.sachsen-anhalt.de/esi-fonds-in-sachsen-anhalt/